|

7 Oktober, 2021     Durchschnittliche Lesedauer: 6 Minuten

Kürzere Entwicklungszeiten für Kosmetikprodukte dank PLM

Software für die Entwicklung von Kosmetikprodukten sorgt für schnelleres Time-to-Market

 

Die Kosmetik- und Körperpflegeindustrie hat sich in den letzten Jahren radikal verändert.
Unternehmen müssen die Entwicklung ihrer kosmetischen Produkte und die Markteinführung beschleunigen, um mit der von der Branche beeinflussten „Fast Fashion“ Schritt zu halten. Mit dem Aufkommen und der Bedeutung des E-Commerce und der sozialen Medien, die die Zugänglichkeit von Kosmetik- und Körperpflegeprodukten weltweit verbessern, ändern sich auch die Vorlieben und Erwartungen der Verbraucher in diesem Bereich.

Die Lieferung von Online-Einkäufen am gleichen oder nächsten Tag ist die neue Normalität. Trends ändern sich im Handumdrehen und der Markt wird durch Influencer in den sozialen Medien beeinflusst. Darüber hinaus haben Verbraucher im Bereich Kosmetik und Körperpflege angesichts der immer zahlreicheren Online-Direktvertriebsmarken die Möglichkeit, Unternehmen zu meiden, die hier nicht mithalten können, und international bei denjenigen einzukaufen, die den neuesten und besten Trend auf Knopfdruck anbieten.

Was bedeuten die neue „Fast Beauty“ und die Globalisierung der Branche für die Entwicklung neuer Kosmetikprodukte?

Kosmetik- und Körperpflegeunternehmen, die ihr Geschäft zukunftssicher machen möchten, haben alle Hände voll zu tun. Sie müssen schnell neue, verbraucherorientierte Produkte entwickeln, die qualitativ hochwertig sind, und außerdem konforme, komplexe Produktportfolios verwalten, die Margen verbessern, Rezepturen verwalten, mit Lieferanten zusammenarbeiten und eine einwandfreie Verpackung und Etikettierung sicherstellen.

Schnell, qualitativ hochwertig, kosteneffizient und im Trend – ohne die richtigen digitalen Tools und einen effizienten Workflow sind das keine einfachen Ziele. Deshalb ist die digitale Transformation der Schlüssel zum Erfolg für die Entwicklung von Kosmetikprodukten. Software für die Entwicklung von Kosmetikprodukten wie eine PLM-Lösung für das Product Lifecycle Management ist ein Muss für die Innovation.

Leistungsstarke PLM-Lösungen eignen sich ideal für Unternehmen, die mit der Komplexität von Design und Fertigung, der Globalisierung und der Notwendigkeit, Produkte schnell zu entwickeln und zu vermarkten, konfrontiert sind. Centric PLM™ wurde entwickelt, um die schnelle Innovation und Einführung von Produkten mit und ohne Rezeptur gleichzeitig zu bewältigen. Die Single Source of Truth fördert die Innovation und Zusammenarbeit, sorgt für Zeiteinsparungen und für mehr unternehmensseitige Verbrauchernähe. Centric PLM verbindet Produkt- und F&E-Teams unabhängig vom Standort auf einer zentralen Plattform und ermöglicht das Arbeiten in Echtzeit. Das bedeutet schnelle kreative Ideenfindung, optimierte Entscheidungsfindung, bessere Zusammenarbeit und innovative Produktentwicklung. So können Sie in kürzester Zeit trendige Produkte konzipieren, die den Erwartungen an Sicherheit, Qualität, Compliance und Nachhaltigkeit entsprechen.

Lassen Sie uns in die wichtigsten Phasen der Entwicklung neuer Produkte eintauchen und herausfinden, warum PLM die wichtigste Software für jede Phase des Prozesses ist.

Rezepturentwicklung

Centric PLM ermöglicht es Produktentwicklern, die Erstellung von Produktspezifikationen, Rezepturen und Risikobewertungen zu verwalten und detaillierte Informationen für Lieferanten bereitzustellen. Dadurch wird der gesamte Prozess beschleunigt. Verbotene Inhaltsstoffe und die Herkunft von Rohstoffen werden in Centric PLM erfasst, um sicherzustellen, dass die regionalen Anforderungen erfüllt werden.

Wenn Sie beispielsweise von Ihrem Marketing-Team Informationen über einen neuen Trend erhalten, den Sie aufgreifen möchten, kann PLM diesen Prozess verkürzen. Über die offene API-Integration (Application Programming Interface) von Centric PLM mit externen, vorkonfigurierten Rezeptur-Datenbanken für Rohstoffe und die Etikettierung von Kosmetika erhalten Sie Zugriff auf INCI-Bezeichnungen, CAS-Nummern, chemische Namen, Verwendungszwecke und Beschränkungen, um mehr Genauigkeit zu erlangen und die Compliance sicherzustellen. Produktspezifikationen können schnell um Etikett-Informationen ergänzt werden, die durch Rechts- und Qualitätskontrollteams validiert werden.

Die Bibliotheken, Vorlagen und die Integration mit externen Datenbanken von Centric PLM ermöglichen eine enorme Zeitersparnis bei der Entwicklung von Produktspezifikationen und bei der Rezepturentwicklung neuer Produkte. Das sorgt für mehr Effizienz, Kosteneinsparungen und ein schnelleres Time-to-Market.

Verwaltung von Etiketten und Artwork

Die Verwaltung von Etiketten und Artwork ist ein komplizierter Prozess, an dem viele Menschen beteiligt sind. Ist hier Sand im Getriebe, kann er den Entwicklungsprozess neuer Produkte verlangsamen. Die Verwaltung von Verpackung und Artwork ist vollständig in Centric PLM integriert. Workflow-Funktionen, Bibliotheken und Freigabeprozesse sorgen für eine schnelle Markteinführung in dieser so wichtigen Phase des Produktentwicklungslebenszyklus.

Die PLM-Lösung bietet Vorlagen, die automatisch mit aktuellen Produktinformationen befüllt werden, damit Benutzer sofort Beschreibungen für externe Agenturen erstellen können. Das Lieferantenportal von Centric PLM steigert die Effizienz bei der Entwicklung neuer Produkte, indem es die Lieferanten in die Lage versetzt, mehrere Produkt- und Verpackungsvorgaben von Kunden zu verwalten.

Die Bibliothek von Centric PLM enthält Artwork-Vorlagen mit Platzhaltern für Inhaltsstoffe, Gewicht, Herstellungsinformationen, Bildern und Herkunftsland. Sie werden automatisch generiert. Regionsspezifische Formate für Etiketten lassen sich ebenfalls in Centric PLM erzeugen. Verpackungs-Designer und Ingenieure können zudem problemlos die PLM-Bibliotheken nutzen, während sie in ihrer gewohnten Adobe Illustrator-Umgebung mit Centric Adobe® Connect oder mit 3D-PLM-Konnektoren arbeiten, und so Artwork nahtlos ins PLM-System übertragen.

Echtzeit-Daten und Workflow-Funktionen gewährleisten die Compliance gesetzlicher Vorschriften, da die Teams in den Bereichen Marketing, Etikettierung, Qualitätssicherung und die Rechtsabteilung nahtlos in Centric PLM zusammenarbeiten, um Texte, Artwork und Etiketten zu erstellen und freizugeben.

 

 

Einkauf und Lieferanten

Die Suche nach den richtigen Inhaltsstoffen und Lieferanten für neue Kosmetikprodukte kann ohne eine digitale Lösung sehr zeitaufwändig und mühsam sein. Preis, Qualität und Verfügbarkeit spielen eine wichtige Rolle. Centric PLM optimiert die Anfragen im Einkauf und die Zusammenarbeit mit Lieferanten und verkürzt so die Produktentwicklungszeit merklich. Darüber hinaus bietet Centric eine konfigurierbare, kollaborative Plattform für technische Daten und verbesserte Entwicklungsprozesse gemeinsam mit Retailern, Rohstofflieferanten, Laboren, Agenturen sowie internen und externen Benutzern.

In Centric PLM lassen sich Produktspezifikationen mithilfe von Vorlagen ganz einfach erstellen. Sie enthalten detaillierte Vorgaben und Informationen von Lieferanten wie Einkaufspreis, Mindestbestellmengen und Vorlaufzeit. Mit einem Mausklick werden Anfragen an alle geeigneten Lieferanten gesendet – zusammen mit Angaben zu wichtigen Dokumenten wie Compliance-Zertifizierungen und Audits.

Centric PLM gleicht die Antworten der Lieferanten mit den Anforderungen ab. Sobald die passenden Lieferanten gefunden sind, führt der Workflow von Centric PLM die Lieferanten, Einkäufer und Qualitätsmanager durch die folgenden Phasen: Prototyping, Qualitätskontrolle, Revision und Produktfertigstellung. Centric PLM verwaltet zudem die Dokumentation und Kommunikation zu jedem Produkt von mehreren Kunden und gewährleistet so eine pünktliche Lieferung.

Compliance, Transparenz und Risiko

Wertvolle Zeit und Geld gehen verloren, wenn neue Kosmetik- und Körperpflegeprodukte die Qualitäts- und Gesetzesanforderungen nicht erfüllen. Centric PLM eliminiert das Risiko menschlicher Fehler, indem es die Labors in den Workflow einbezieht, um die obligatorischen Tests durchzuführen, die vom System veranlasst werden.

In diesem Ökosystem arbeiten Qualitätsmanager und Labors nahtlos bei Benachrichtigungen, Anfragen, Updates und regionsspezifischer Etikettierung zusammen. All diese Informationen werden in Centric PLM generiert, sodass kein Schritt im Prozess übersehen wird.

Qualitätsmanager können mit Centric PLM schnell Entscheidungen über Produktfreigaben treffen und dabei wichtige Informationen wie Laboranalysen, Inhaltsstofflisten von Lieferanten und Testberichte nutzen. Der Prozess der Qualitätskontrolle wird durch das PLM-System gestrafft, wodurch sich die Produktentwicklungszeiten verkürzen und das Risiko kostspieliger Qualitätsprobleme verringert wird, sobald ein neues Produkt in die Regale kommt.

 Produktportfolio-Management

Wie können Kosmetik- und Körperpflegemarken hochwertige, trendige Produkte in Windeseile entwickeln und auf den Markt bringen und das Produktportfolio-Management optimieren, um eine Maximierung der Produktmargen zu gewährleisten?

Das Produktportfolio-Management ist ein dynamischer, komplexer, datenorientierter Prozess, den Centric PLM vereinfacht und strafft. Wichtige Fragen rund um den idealen Preis, die Produktanpassung und den Standort können mithilfe der Lösung leicht beantwortet werden. Die Produktteams verfügen über wichtige Geschäftsinformationen, die klären, ob ein Produkt durch ein Update optimiert, geändert oder doch besser eingestellt werden sollte.

Dieses leistungsstarke Tool für das Produktportfolio-Management ermöglicht es Marken und Retailern im Bereich Kosmetik und Körperpflege, proaktive Entscheidungen für eine optimale SKU-Entwicklung und Maximierung der Produktmargen zu treffen.

Fazit

Kosmetik- und Körperpflegeunternehmen stehen unter dem enormen Druck des Marktes, Bestseller und trendige Produkte anzubieten, die den Wünschen der Verbraucher entsprechen. Außerdem müssen sie die komplexen Phasen des Produktlebenszyklus so verwalten, dass es für das Unternehmen finanziell sinnvoll ist.

Centric PLM wurde entwickelt, um die Entwicklung neuer Produkte in jeder Phase des Prozesses zu optimieren. Die Optimierung der Produktentwicklung bedeutet ein kürzeres Time-to-Market, ein breiteres Portfolio, geringere COGS und die Bereitstellung von Informationen für fundierte, strategische Geschäftsentscheidungen, die zu mehr Umsatz und Wachstum führen.

 

Demo anfordern

Share this article