California

655 Campbell Technology Parkway,
Suite 200
Campbell, CA 95008 USA

Phone: +1 408 574 7802
Fax: 1 408 377 3002

ALLE ARTIKEL

Was sind Product Lifecycle Management (PLM) und PLM-Software?

TwitterFacebookLinkedInWhatsApp

Erfahren Sie, warum eine Produktentwicklungssoftware für Teams, die Produkte schnell, sicher und kosteneffizient konzipieren müssen, unerlässlich ist.

Product Lifecycle Management (PLM) ist ein strategischer Prozess zur Verwaltung des Produktlebenszyklus von der ersten Idee über die Entwicklung und den Verkauf bis hin zum Ende der Lebensdauer. PLM unterstützt ein umweltfreundliches und ethisch korrektes Geschäftsmodell, strafft die Produktion, reduziert Fehler und ermöglicht eine effektive Zusammenarbeit im Team. All das spart letztendlich Zeit und Kosten. Eine solche Strategie ist für alle Konsumgüterunternehmen rund um den Globus unerlässlich.

Im Grunde genommen verwendet jedes Unternehmen, das mehrere Produkte herstellt und Mitarbeiter in verschiedenen Niederlassungen, Ländern und Zeitzonen beschäftigt, auf die eine oder andere Weise einen PLM-Prozess.

Heutzutage bezieht sich der Begriff Product Lifecycle Management bzw. Produktlebenszyklusmanagement in der Regel auf die entsprechende Software. Sie bildet das IT-Backbone, das alle produktbezogenen Aktivitäten vom Konzept bis zum Verkauf steuert.

Was ist PLM-Software?

PLM-Software ist eine End-to-End-Lösung für die Produktentwicklung, die es Unternehmen ermöglicht, Innovationen zu fördern, ihr Geschäft zu modernisieren, die Produktentwicklung zu optimieren und die Zusammenarbeit zu vereinfachen. Sie fungiert als Single Source of Truth für produktbezogene Echtzeitdaten, die Menschen, Produkte und die Entwicklung über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg miteinander verbindet und es Ihnen ermöglicht, Produkte auf einer zentralen Plattform zu entwickeln.

In dem Maße, wie sich die Anforderungen der Kunden und des Marktes entwickelt haben, hat sich auch PLM-Software verändert, um den Anforderungen der Unternehmen an die Produktentwicklung und das Unternehmenswachstum gerecht zu werden. Moderne PLM-Lösungen sind heute agile Tools, die On-Premise-Lösungen abgelöst haben.

Was macht ein modernes PLM-System aus?

Ein modernes PLM-System ist cloudbasiert, vollständig konfigurierbar und von jedem Ort der Welt aus leicht zugänglich – über einen PC, Laptop oder ein Smartphone.

Cloudbasierte PLM-Software aktualisiert Produktänderungen, Weiterentwicklungen und einzuhaltende Branchenvorschriften automatisch und in Echtzeit. Unternehmen benötigen also keine IT-Abteilung mehr für Updates und Integrationen und haben mehr Zeit für das, was die Teams am besten können: Produkte entwickeln.

Cloudbasierte PLM-Software sorgt für Effizienz, denn sie gewährleistet, dass Produkte schneller auf den Markt kommen und Daten und Prozesse nachverfolgt werden. So lassen sich wiederum höhere Produktmargen erzielen – alles in der Cloud.

Was sind die Vorteile von PLM-Software?

Die Implementierung der geeigneten Technologie ist unerlässlich, damit Unternehmen auf Marktschwankungen reagieren und sich nicht nur erfolgreich erholen, sondern in der neuen Normalität gedeihen können. Viele Marken revolutionieren die Art und Weise, wie sie Produkte entwickeln, herstellen und verkaufen, durch die Einführung eines PLM-Tools. Es fungiert dabei als digitales Backbone, mit dem sie von drei wichtigen Faktoren profitieren:

  1. Agilität
  2. Effizienz
  3. Innovation

PLM-Software bietet Unternehmen die nötige Flexibilität, um die Komplexität zu bewältigen, bei Bedarf zu skalieren, die Nachfrage der Kunden zu befriedigen und sich gleichzeitig an unerwartete Veränderungen anzupassen. Ein PLM-Tool ermöglicht die Rückverfolgbarkeit von Produkten und beschleunigt die Produktentwicklung, da Mitarbeiter, die in verschiedenen Niederlassungen, Ländern, Sprachen und Zeitzonen arbeiten, effektiv zusammenarbeiten können. Fehler, die auf eine schlechte Kommunikation zurückzuführen sind, werden so vermieden. PLM-Software kann auch die Innovation fördern, da Kundendaten in Echtzeit in die Lösung integriert werden können, um neue Produkte zu entwickeln.

Die Vorteile von PLM im Detail:

  • Weniger Fehler: Es ist schwierig, den Überblick über alle Produktinformationen zu behalten, wenn Software wie Excel, E-Mails, Dropbox, PowerPoint und verschiedene Server zum Einsatz kommen. Das Chaos ist hier in der Regel vorprogrammiert. Mit einem PLM-System wird die Transparenz der Workflows in Bezug auf alle produktbezogenen Daten gestrafft. So wird Doppelarbeit vermieden und die Anzahl der E-Mails, Meetings und Telefonanrufe sowie der Zeitaufwand für die Suche nach Informationen oder deren Aktualisierung sinkt.
  • Bessere Zusammenarbeit und Kommunikation: Für interne Teams und externe Partner auf der ganzen Welt sind Echtzeitdaten und Workflow-Funktionen unerlässlich. PLM ermöglicht es Mitarbeitern, rechtzeitig Anpassungen vorzunehmen, und unterstützt die Integration mit externen Datenbanken, um eine Single Source of Truth zu schaffen. Die Pflege dieser Single Source of Truth mit präzisen Echtzeitdaten steigert die Effizienz und die Erfolgsquote bei der Produkteinführung und verbessert die Verkaufsleistung.
  • Optimierte strategische Entscheidungsfindung: Investitionen in die geeignete Technologie und die Steigerung der Effizienz ermöglichen es Teams, innovativ und kreativ zu sein und gleichzeitig auf gemeinsame Geschäftsziele hinzuarbeiten. Während sich die Teams auf Tätigkeiten mit einem hohen Mehrwert konzentrieren können, z. B. auf die Herstellung hochwertiger Produkte, wird PLM zu mehr als nur einer Softwareplattform: Es ist der erste Schritt hin zur digitalen Transformation Ihres Unternehmens und Ihrer Markteinführungsstrategien.
  • Kürzeres Time-to-Market: PLM ermöglicht den Zugriff auf Produktdetails, die Geschäftsprozesse vereinfachen, die Zusammenarbeit in der Lieferkette verbessern und die Entscheidungsfindung erleichtern. In Kombination mit innovativen Anwendungen wie 3D-Proofing und -Review können Unternehmen ihre Produkte schneller auf den Markt bringen. Dank dieser Transparenz lassen sich zeitraubende Prozesse und kostspielige Risiken frühzeitig erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen.
  • Höherer Umsatz und bessere Produktqualität: PLM-Software ermöglicht es Unternehmen, das Verhältnis zwischen Kosten, Gewinn und Preisänderungen entsprechend den festgelegten Verkaufszielen schnell und genau zu berechnen. Lieferanten können im Vorfeld in den Kollaborationsprozess in der Lieferkette eingebunden werden, sodass der globale Einkauf auf einheitliche Weise verwaltet werden kann, um den besten Plan aufzustellen und so die Produktrentabilität zu steigern.
  • Und ganz wichtig: Die Mitarbeiter sind zufriedener!

Wer verwendet PLM-Tools?

Branchen: PLM-Systeme sind eine leistungsstarke Lösung für Unternehmen wie Einzelhändler, Marken, Direktanbieter, Hersteller und Produzenten, die mit der Komplexität von Design und Fertigung, der Globalisierung und der Notwendigkeit, Waren schnell zu entwickeln und zu verkaufen, konfrontiert sind. In der „neuen Normalität“ ist die Zahl der Arbeitnehmer im Home-Office so hoch wie nie zuvor. Unternehmen benötigen daher ein Tool, das die Zusammenarbeit zwischen internen Mitarbeitern und externen Partnern standortunabhängig unterstützt. Die Investition in das richtige PLM-Tool hilft Unternehmen dabei, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

Zahlreiche Branchen und Unternehmen nutzen PLM für eine flexible Produktion. Laut dem Bericht „2019 PLM Market Industry Analysis“ verwenden die folgenden Branchen PLM-Tools:

  • Luft- und Raumfahrt sowie Rüstungsindustrie
  • Automobilbranche und Transportwesen
  • Elektronik und Hightech (Elektronik, Hightech, Hightech-Geräte, Halbleiter; Telefonie/Satelliten/Elektromechanik; medizinische Geräte)
  • Fertigung und Montage (Industrie- und Schwermaschinen; Konsumgüter, Weißware, andere diskrete Waren; Einzelhandel, Schuhe und Bekleidung)
  • Prozessindustrie/Verbrauchsgüter (Pharmazeutika; verpackte Konsumgüter, einschließlich Lebensmittel und Getränke)
  • Prozesschemikalien/Chemikalien
  • Versorgungsunternehmen
  • Bauwesen, Infrastruktur, Schiffbau
  • Sonstige (Finanzbranche, Versicherungen und Dienstleistungen)

Interne Teams: Jedes Team, jede Abteilung und jede Funktion auf jeder Ebene Ihres Unternehmens profitiert von einem PLM-System. Die zentralisierte Software optimiert und erleichtert die wichtigsten Prozesse in Ihrem Unternehmen und ermöglicht allen Mitarbeitern den kreativen Austausch und das Arbeiten mit genauen Produktdaten in Echtzeit. Mit PLM lassen sich mehr Produkte schneller in mehr Märkte und über mehr Kanäle einführen. Dadurch steigt die Effizienz der internen und externen Zusammenarbeit, die Produkteinführung wird beschleunigt und die Kosten werden effektiv gesenkt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass ein PLM-Tool zu einem der wichtigsten Systeme für Unternehmen aller Branchen zählt.

Externe Teams: PLM unterstützt die sichere Zusammenarbeit mit Lieferanten, Herstellern und Verkäufern sowie anderen externen Beteiligten wie Agenten und Freiberuflern. Unternehmen können die benötigten Informationen problemlos weitergeben und Lieferanten können Daten selbst eingeben, sodass diese zeitraubende Aufgabe nicht mehr auf Ihrer To-do-Liste steht.

PLM-Funktionen und Anwendungsbereiche

Ein PLM-System bietet eine Reihe von Funktionen und Anwendungsbereichen zur Unterstützung des Produktionsprozesses. Im Folgenden werden einige der wichtigsten Anwendungsbereiche genannt.

Mit einem PLM-Tool können Sie in Echtzeit entwerfen, während gleichzeitig neue Daten in das System eingepflegt werden. Dieser Prozess verkürzt das Time-to-Market, da das Endprodukt den Trends und Kundenwünschen entspricht. Das wiederum kann den Umsatz erheblich steigern, die Innovation fördern und dem Kundenverhalten zu Gute kommen.

Das Produktportfolio-Management ist ein fortlaufender, datenorientierter Prozess, der es Händlern und Herstellern ermöglicht, zu entscheiden, ob bestimmte Produkte im Sortiment bleiben oder nicht, ob sie teurer oder günstiger werden oder ob sie überholt werden müssen, um den sich ändernden Geschmack der Kunden zu erfüllen. Mit PLM-Tools sind Unternehmen in der Lage, selbst große Produktportfolios effektiv zu optimieren, da sie eine vollständige Transparenz und einen umfassenden Überblick über den gesamten Produktentwicklungsprozess bieten.

Die Stückliste (BOM) ist eine Liste der Artikel, die zur Herstellung eines Produkts benötigt werden – ein sehr wichtiger Aspekt einer PLM-Lösung. Die Integration von Stücklisten in ein PLM-Tool ermöglicht es Unternehmen, von der Produktkonzeption bis zur Fertigung zusammenzuarbeiten, indem sie die richtigen Informationen für Einkauf und Fertigung sowie einzuhaltende Vorschriften usw. in Echtzeit miteinander verbinden. Dadurch verringert sich das Fehlerrisiko, die Effizienz steigt, die Kosten für Ausschuss sinken und das Time-to-Market wird kürzer.

Engineer-to-Order (ETO) erfordert einen kooperativen Prozess, da das Feedback der Kunden für die Produktanforderungen entscheidend ist. Ein PLM-Tool für ETO ermöglicht es Ihnen, Produktinformationen mit dem Vertriebsteam, Entwicklern und dem Betriebsteam gleichermaßen zu teilen. Diese Single Source of Truth gewährt allen internen und externen Beteiligten Zugang zu Kundentrends, Marktdaten und Kundenzufriedenheitsraten, die für den Produkterfolg von zentraler Bedeutung sind.

Die von internen Stakeholdern, Lieferanten, Herstellern und Kunden erfassten Daten können dann genutzt werden, um die Time-to-Consumer zum kostengünstigsten Preis zu verkürzen. Das Ergebnis: eine bessere Kundenbindung, Mitarbeitereffizienz und Produktentwicklung.

Die Zusammenarbeit in Echtzeit ist die wichtigste Strategie, um Unternehmen bei der Bewältigung von Herausforderungen bei der Beschaffung zu unterstützen, z. B. bei der Einhaltung geltender Vorschriften. Unternehmen benötigen eine Möglichkeit, die Herausforderungen der Einhaltung von Vorschriften, Werks-Audits, die Lieferanten-Compliance und -Bewertung sowie die Qualitätssicherung zu bewältigen. Mit einem PLM-System bleiben Unternehmen stets auf dem neuesten Stand.

In dem Maße, in dem Unternehmen neue Geschäftsmodelle einführen und immer internationaler werden, muss sich auch die Lieferkettenstrategie weiterentwickeln. Mit einem PLM-Tool kann der Lieferkettenprozess gestrafft werden, sodass Unternehmen alle Aspekte so verwalten können, dass sie den Anforderungen der Kunden und den gesetzlichen Vorschriften entsprechen. Das Ergebnis sind qualitativ hochwertigere Produkte und ein kürzeres Time-to-Market.

Ein PLM-System kann dazu beitragen, das Time-to-Market zu verkürzen und gleichzeitig die Kosten zu senken, da es auf Zusammenarbeit setzt. Die Rückverfolgbarkeit im Produktionsprozess in Echtzeit ermöglicht es internen Teams und externen Partnern, den richtigen Workflow zu nutzen.

Die Phase nach der Herstellung eines Produkts wird als Produktinformationsmanagement (Product Information Management, PIM) bezeichnet. Ein PLM-Tool ermöglicht die Integration mit einem PIM-System, um Informationen über Vertrieb und Service bereitzustellen, die an die entsprechenden Stakeholder weitergeleitet werden können. PLM bietet ein effektives System zur frühzeitigen Übermittlung der genauesten Produktdaten, um das Produkt von der Entwicklung bis zur Marktreife zu bringen.

Produzenten und Hersteller benötigen Zugang zu allen Informationen, die für die Produktentwicklung erforderlich sind. Software zur Erstellung von Produktrezepturen bietet eine Roadmap mit umfangreichen Daten, darunter Rohstoff- und Rezepturinformationen, F&E-Dokumentation, Rechtstexte und Herstellungsverfahren. Durch die Integration in ein PLM-System können Benutzer den Rezepturerstellungsprozess verbessern, die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften optimieren, die Rückverfolgbarkeit von Rohstoffen gewährleisten, die Margen erhöhen und künftige Produktinnovationen fördern.

Welche Branchen nutzen die PLM-Software von Centric?

Centric PLM™ wird überwiegend von Marken und Einzelhändlern genutzt. Aber auch andere Branchen verwenden das System, da sie ähnliche Produktinformationen verwalten und ihre Geschäftsprozesse durch die digitale Transformation straffen möchten. Über 500 der innovativsten Unternehmen in aller Welt mit mehr als 2.000 Marken setzen auf Centric Software. Sie profitieren von Best Practices der Branche sowie modernen Technologien wie 3D, mobilen Apps, digitalen Boards, KI u. a.

Centric Software ist eine vollständig cloudbasierte SaaS-Lösung, die leistungsstark und umfassend ist und alle Aspekte der Produktentwicklung abdeckt. Sie ermöglicht es Teams, überall innovativ zu sein und die benötigten Informationen leicht zu finden – ob auf einem Desktop-PC oder einem Mobilgerät. Die innovativen mobilen Lösungen von Centric können weit mehr als herkömmliche Systeme und erlauben die standortunabhängige Erfassung von Informationen. So fördern sie die Innovation mit Echtzeit-Reaktivität.

Das cloudbasierte PLM-System von Centric lässt sich mit der einzigartigen Methode Agile Deployment℠ problemlos implementieren. Die hochgradig konfigurierbare Lösung mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche kann für verschiedene Rollen konfiguriert oder in kürzester Zeit an Ihre individuellen Geschäftsziele angepasst werden.

Centric PLM erleichtert die digitale Transformation für Unternehmen, indem das System Abläufe strafft und das Time-to-Market durch Effizienzsteigerungen verkürzt. Auch wenn die verarbeiteten Daten je nach Branche ganz unterschiedlich sind, so ist das Ziel doch stets das gleiche: das richtige Produkt zum richtigen Zeitpunkt, zum richtigen Preis und in bester Qualität auf den Markt zu bringen.