Anmelden         |

   |

X

Sign in to our support centre

If you have received an invitation to our new help desk, click here to launch in a new window


If you are using our legacy system, please sign in below

Forgot your password?
1
26 April, 2019     Durchschnittliche Lesedauer: 4 Minuten

Mud Pie stellt sich seinen Wachstumsherausforderungen mithilfe der Software von Centric: 3 Dinge, die wir davon lernen können

Katherine Bennie, Senior Home Merchandiser bei Mud Pie, zeigt, wie das preisgekrönte Geschenkartikel- und Bekleidungsunternehmen Centric PLM einsetzt, um die Herausforderungen zu meistern, die mit seinem Wachstum einhergehen – von der Reduzierung zeitraubender Dateneingabeaufgaben bis hin zur Bereitstellung von Ressourcen für Kreativteams, um mit einer wachsenden Lagereinheit (SKU) mithalten zu können.

Mud Pie wurde von CEO Marcia Miller 1988 als Keramikgeschenk-Unternehmen gegründet und wuchs im Laufe der Jahre stark an. Wir haben jetzt drei Abteilungen – Home, Baby und Fashion, die alle schnell wachsen.

Mit mehr als 6.600 aktiven SKUs in 160 Produkttypen und einer sehr niedrigen Übertragsrate (sodass wir unseren Kunden weiterhin neuartige Produkte anbieten können) ist es unsere größte Herausforderung, jede Saison eine möglichst große Anzahl neuer Produkte auf den Markt zu bringen. Seit der Einführung von Centric PLM (Product Lifecycle Management) im Jahr 2017 ist es uns jedoch gelungen, es mit den, mit dem Wachstum verbundenen Problemen aufzunehmen.

Inwiefern hilft Ihnen Centric?

  1. Spart Zeit in allen Geschäftsbereichen

Früher war es mühsam, neue Produkte zu entwickeln. So nutzten die Entwickler beispielsweise Filesharing-Websites und E-Mails, um mit Suppliern zu kommunizieren. Da wir keine Materialbibliothek hatten, gab es viele Diskussionen darüber, welche Materialien und Oberflächen wir wollten, wodurch der Prozess verlangsamt wurde.

Nachdem die Proben ausgewertet worden waren, wurden die endgültigen Produktinformationen der Supplier von Merchandisern manuell in eine Datenbank eingegeben. Es wurde viel Zeit damit verbracht, Daten zu kopieren und einzufügen, und Fehler führten zu Verzögerungen. Diese Datenbank war extrem langsam und stürzte regelmäßig ab, so dass wir Zeit verschwendeten, darauf zu warten, dass sie wieder online ging. Es konnte nicht mit WLAN verwendet werden, so dass Meetings extrem zeitaufwendig waren – zwangsläufig mussten die Leute an ihren Schreibtisch zurückkehren, um etwas zu überprüfen oder zu drucken.

Mit nur einer aktuellen „Single-Source-of-the-Truth“ für Produktdaten in Centric PLM sparen wir enorm viel Zeit. Unsere drei Haupt-Supplier sind mit dem System verbunden, so dass Informationen in Echtzeit ausgetauscht werden können. Sobald die Entwickler eine Materialliste (BOM) fertigstellen, veranlasst dies die Supplier, mit der Entwicklung zu beginnen, und die Materialbibliothek informiert alle Beteiligten und hält sie auf dem neusten Stand. Die Designer können sofort neue Artikel erstellen oder Informationen über den Style der vergangenen Saisons wiederverwenden, um neue Kollektionen schneller zu gestalten – in einem System, das unserem Merchandising-Team unzählige Stunden gespart hat. Die Fähigkeit, sofort Antworten zu geben, hat unsere Meetings verändert – wir sind jetzt in der Lage, mehr Entscheidungen und mehr Proben in kürzerer Zeit als je zuvor zu erörtern.

  1. Forschungsreisen verändern 

Vor PLM hat Ineffizienz unser Wachstum stark behindert. Wir brauchten mehr Zeit für Marktforschung und Produktentwicklung, um sicherzustellen, dass wir den Kunden die bestmöglichen Produkte zu angemessenen Preisen anbieten, aber das war schwierig zu erreichen. Jede Abteilung hatte strenge Fristen wegen der Versand- und Katalogdruckzeiten, und das Hinzufügen neuer Produkte erforderte Forschungsreisen, die den Zeitrahmen belasteten.

Auf Auslandsreisen (zur Inspiration und für Betriebsmeetings) besuchten wir jeden Tag zahlreiche Fabriken und machten unzählige Notizen und Fotos. Diese mussten gesammelt und nach Besprechungen an die Supplier geschickt werden. Weil die Reisen selber so stramm geplant waren, geschah dies oft erst nach Beendigung der Reise, was die Zeitplanung für jedes Produkt um ein paar Wochen verlängerte.

Mit der mobilen App „Product Notes“ von Centric macht das Team nun während der Fabrikbesuche Fotos und schreibt Notizen und lädt sie direkt in das System hoch, wo unsere anderen Teams und unsere Supplier sofort darauf zugreifen können. Supplier können mit der Arbeit an Projekten beginnen, während wir im Flugzeug auf dem Weg nach Hause sind. Das hat für jedes der während dieser Reise entstandenen Produkte eine Woche Zeit gespart und die Art und Weise, wie wir Entscheidungen treffen und mit unseren Suppliern neue Produkte vorantreiben, verändert. 

  1. Kreativität fördern

Wir haben uns letztendlich entschieden, dass Centric das richtige System für uns ist, da wir die Möglichkeit haben, uns nahtlos mit Adobe Illustrator zu verbinden. Das scheint ein unerhebliches Detail zu sein, aber für die kreativen Köpfe bei Mud Pie macht es einen riesigen Unterschied. Das System hätte nicht funktioniert, wenn unsere Designer es nicht verwenden hätten wollen, so dass die Möglichkeit, sie in dem Programm arbeiten zu lassen, welches ihnen am Liebsten ist, den Übergang enorm erleichterte.

Unsere Entwickler haben ihre Verfahren schnell angepasst und sich dann in das System eingespielt. Der Übergang verlief so reibungslos wie möglich, und wir haben nun die Zeit bis zur Fertigstellung eines Designs reduziert. Unsere Kreativteams konnten mit dem Wachstum der SKU-Zählung Schritt halten und gleichzeitig ein neues System erlernen. Das technische Designteam liebt die mobile Fit Review-App von Centric, weil es Proben mit einem iPad vor Ort am Messtisch auswerten kann, anstatt Notizen zu schreiben und die Informationen manuell am Arbeitsplatz eingeben zu müssen.

Mit dem Centric PLM können wir jeden Schritt des Produktlebenszyklus beschleunigen und all unseren Teammitgliedern mehr Zeit erlauben. Diese Zeit wird nun für Aktivitäten zur Förderung des Wachstums wie Analyse und Produktforschung aufgewendet, und wir können die Anzahl unserer SKUs erhöhen, ohne unsere Kosten zu erhöhen. Zeit ist unbezahlbar, und Ihre Teams müssen in der Lage sein, effizient zu arbeiten, um das Wachstum eines Unternehmens aufrechtzuerhalten und zu unterstützen. In Meetings fragen die Leute immer noch: „Wie haben wir das jemals ohne PLM gemacht?“

 

Lesen Sie die Erfolgsgeschichte: Mud Pie und Centric PLM

Schauen Sie das Webinar an: Das Geschenk des Wachstums

Share this article