Anmelden         |

   |

X

Secure Customer Login

Forgot your password?
1
26 Januar, 2018     Durchschnittliche Lesedauer: 3 Minuten

Schuhe im Fokus: Erfolgreicher Umgang mit Herausforderungen von Dale Bathum, Gründer von STM Worx

Können traditionelle Retail- und Distributionsmodelle auf dem heutigen, heiß umkämpften Schuhmarkt überleben? Schuhfirmen haben nie da gewesene Möglichkeiten, sich die Trends in Sachen Innovationen und Kundenbeziehungen zunutze zu machen. Aber sie benötigen die richtigen Plattformen, die ihren Erfolg unterstützen.

Steuern der Distribution

Der erste Aspekt, den Schuhfirmen in Betracht ziehen müssen, ist die Frage, wohin Produkte vertrieben werden. Der Retail hat Probleme, Amazon hat die Führung übernommen. Um zu wachsen, müssen die eigenen Distributionskanäle sorgfältig untersucht werden. Wie stellen Sie, aus der Produktperspektive, Ihre Produkte auf, um diesen Distributionskanälen zu entsprechen? Wenn Sie etwa zu Nordstrom gehen, müssen Sie neue Produkte entwickeln, um deren speziellen Kunden gerecht zu werden.

Daher entwickeln Schuhunternehmen ihre eigenen Distributionskanäle, was eine andere Herausforderung darstellt. Wenn Ihre Firma eigene Einzelhandelsgeschäfte oder Websites im Internet hat, brauchen Sie Möglichkeiten zu erfahren, was der Kunde sagt und zu entwickeln, wonach er sucht – und das so schnell wie möglich. Branchengrößen wie Adidas und Nike sind inzwischen sehr gut darin, auf ihren Kundenstamm einzugehen. Und das ist genau das, womit Sie konkurrieren. Aussagekräftige Einblicke in das Verbraucherverhalten, Ideenbildung und Trendspotting sollten für Schuhfirmen Priorität haben. Denn nur so können sie Kunden die Produkte bieten, die diese auch wollen – ohne letztlich auf überschüssigem Warenbestand sitzen zu bleiben.

Was wünschen sich Ihre Kunden?

Diese nie da gewesene Kontrolle über die Distribution stellt jedoch auch eine starke Chance dar. Ein Start-up-Unternehmen kann heute – im Bereich Laufschuhe beispielsweise – einen neuen Kundenstamm bestimmen, der nach einer Art Schuh sucht, die er nirgendwo anders bekommen kann. Und dann kann das Start-up diesen Kundenstamm über die sozialen Medien oder zielgerichtetes Onlinemarketing direkt ansprechen.

Nach dem traditionellen Modell fertigt man einige Paar Schuhe, versucht, einen Händler zu finden, hofft, dass dieser die Schuhe an die Kunden verkauft und wird letztlich irgendwann entsprechend bezahlt. Dieses Modell ist ziemlich ins Wanken geraten. Neue Unternehmen auf dem Schuhmarkt sollten nicht einmal mehr über dieses Modell nachdenken. Denn Sie haben die Möglichkeit, direkt mit Kunden zu kommunizieren, einen Kundenstamm aufzubauen und deren Feedback und Wünsche für künftige Designs zu nutzen.

Reaktionsstark – mit PLM

Eine PLM-Lösung ist extrem sinnvoll, wenn es darum geht, schnell auf Kundenfeedback zu reagieren und das Time-to-Market zu verkürzen. Sehen wir uns insbesondere Centric PLM an: Das Merchandising-Modul macht es möglich, Daten darüber zu erfassen, was in den unterschiedlichen Distributionskanälen verkauft wird, welche Farben beliebt sind usw. Diese Informationen sind entscheidend, um kluge Entscheidung treffen zu können. Außerdem geben solche Daten Produktentwicklern und -designern einen präzisen Fokus und eine klare Produktanweisung dahingehend, was auf dem Markt gewünscht wird.

Was die Entwicklungsarbeit angeht, gibt es ein Priorisierungssystem und eindeutige Daten. Sie können bei der Erstellung von BOMs auf eine Materialbibliothek zurückgreifen. Dadurch werden die gesamten Abläufe beschleunigt, da Sie nicht jedes Mal von Grund auf neu anfangen müssen. PLM stellt eine Art Daten- und Informationsbasis dar, mit der Sie schnellere Entscheidungen treffen können und bessere, umfassendere Einblicke in Ihre Abläufe haben.

Gehen, dann rennen

Es sind nicht nur die Start-ups, die von PLM profitieren. Wenn Sie eine größere Marke haben und versuchen zu wachsen, aber Ihre Tools und Systeme nicht effektiv sind, dann haben Sie einen klaren Wettbewerbsnachteil. Produkte schnell und in genau den Styles, die bei den Kunden ankommen, auf den Markt zu bringen, erfordert eine Unmenge an Daten, gut organisiert und auf eine Art und Weise strukturiert, mit der Sie optimal arbeiten und agieren können.

PLM stellt Schuhunternehmen diese starke Basis aussagekräftiger, umsetzbarer Daten bereit. Anstatt sich mit der Herstellung von Prototypen und Mustern abzumühen, einen Schritt nach vorne und wieder einen zurück zu gehen, Zeit und Geld zu verschwenden, kann PLM Ihnen helfen, Entscheidungen zu treffen, Produkte auszuliefern und wirklich ins Spiel zu kommen.

Wollen Sie mehr erfahren?

Fordern Sie eine Demo an

Besuchen Sie uns auf einem Event in Ihrer Nähe.

Was sagen andere über Centric PLM?

 

Share this article