Anmelden         |

   |

X

Sign in to our support centre

If you have received an invitation to our new help desk, click here to launch in a new window


If you are using our legacy system, please sign in below

Forgot your password?
1
1 Oktober, 2018     Durchschnittliche Lesedauer: 4 Minuten

5 Wege, wie Sportswear- und Outdoor-Marken Mitbewerber mit Centric PLM übertreffen können

Angesichts der rund um den Globus seit Monaten geltenden Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie sind Verbraucher besonders erpicht darauf, ihr Haus zu verlassen und „in die Natur“ zu gehen, um Sport zu treiben! Folglich werden mehr Produkte benötigt, die einem aktiveren und gesünderen Lebensstil gerecht werden. 

Die Lebenszyklen herkömmlicher Sportswear- und Outdoor-Produkte sind zu lang, um Innovation und Qualitätskontrolle gerecht zu werden und gleichzeitig den kontinuierlichen und immer stärkeren Wunsch nach neuen Produkten zu befriedigen. Daher müssen Marken in diesen Bereichen ihren Ansatz modernisieren, um mit maximaler Effizienz zu arbeiten und volle Transparenz und Kontrolle über jedes einzelne Produkt zu erlangen. 

Entdecken Sie, wie Sie Mitbewerbern einen Schritt voraus sein können, indem Sie unsere Top-5-Gründe lesen, warum Centric Product Lifecycle Management (PLM) Ihnen helfen kann, die Nase vorn zu behalten.

1. Prozesse verschlanken

Wenn Ihre Produkte auf dem heutigen volatilen Markt immer höhere Standards in Bezug auf Design, Qualitätskontrolle und schnelle Markteinführung erfüllen müssen, ist es vielleicht nicht immer möglich, mehr Ressourcen zu mobilisieren. Warum also nicht die bereits vorhandenen Ressourcen optimieren?

PLM hilft Ihnen dabei, Zeit zu sparen und vorhandene Ressourcen optimal einzusetzen, indem alle produktbezogenen Daten in einer benutzerfreundlichen Lösung zusammenfasst werden. So sinkt der Zeitaufwand für die Suche nach Informationen, es treten weniger Fehler auf und die Anzahl der erforderlichen Meetings wird reduziert. In der so gewonnenen Zeit können sich alle Beteiligten auf Aufgaben mit einem höheren Mehrwert konzentrieren, z. B. die Entwicklung technisch ausgefeilter, funktioneller Produkte.

Der Centric-Kunde Helly Hansen hatte Mühe, seine Prozesse mit dem schnellen Wachstum in Einklang zu bringen. Seit der Einführung von Centric PLM „sind die Mitarbeiter in der Lage, gründlicher zu arbeiten, mehr Produkte zu entwickeln und die Qualitätssicherung zu verbessern“, so Ferdinand Diener, Process and Quality Manager bei Helly Hansen.

2. Compliance-Vorgaben einhalten

Sie wissen, dass es für den Ruf Ihres Unternehmens und aus rechtlicher Sicht von entscheidender Bedeutung ist, dass Ihre Produkte den geltenden Compliance-Vorgaben entsprechen. Aber wissen Sie auch, dass Sie mit einer modernen PLM-Lösung Anforderungs-Benchmarks setzen können, damit jedes Produkt die erforderlichen Standards erfüllt? Sie können dabei verschiedene internationale Standards berücksichtigen. Wenn externe Kontrollen durchgeführt werden, sind alle erforderlichen Informationen sofort griffbereit. Wenn das nicht praktisch ist!

3. Schnellere Entscheidungsfindung in der Produktentwicklung

Die Entwicklung von Produkten, die in Bezug auf Funktion, Style, Qualität und Preis einfach stimmig sind, erfordert einen transparenten Prozess, der Ihnen hilft, Entscheidungen zur Produktoptimierung zu treffen. Und genau das bietet PLM! Seit der Einführung von Centric Outdoor PLM weiß die Outdoor-Marke Deuter, ein führender deutscher Hersteller von Ruck- und Schlafsäcken sowie Outdoor-Zubehör, nun viel mehr über alle verwendeten Materialien. Alle Daten, die benötigt werden, um ein Produkt zu entwickeln und es für die Produktion freizugeben, werden zentral gespeichert.

Effektive Produkttests sind ein weiterer wichtiger Teil der Produktentwicklung. Daher hat Centric die mobile Field-Testing-App entwickelt, mit der Sportswear- und Outdoor-Marken wie On Running die Performance von Produkten in Echtzeit testen und gleichzeitig schnelles und genaues Feedback erhalten können. So werden Produkte optimiert, bevor sie auf den Markt kommen.

4. Verbesserte Zusammenarbeit

Wenn wir etwas aus der aktuellen Corona-Krise lernen können, dann, dass Cloud-basierte Lösungen für die digitale Zusammenarbeit und die Business Continuity unerlässlich sind. Sie versetzen Unternehmen in die Lage, die Kommunikation mit anderen Abteilungen und Suppliern in aller Welt trotz der Reisebeschränkungen aufrechtzuerhalten.

Die Kommunikation per E-Mail und Telefon gleicht oft einem endlosen Hin und Her. Die Wahrscheinlichkeit, dass Fehler auftreten, ist hoch. Wenn jedoch alle Beteiligten über PLM vernetzt sind, sind Produktinformationen zentral zugänglich und werden in Echtzeit aktualisiert: Alle Benutzer arbeiten mit dieser „Single Source of the Truth“. Eine bessere interne und externe Zusammenarbeit macht sich direkt bemerkbar. Die Outdoor-Marke Klim konnte die Kommunikation mit den Produktionsstätten mithilfe von Centric PLM optimieren und die Vorlaufzeit für Samples um 25 % verkürzen.

5. Kürzeres Time-to-Market

Wenn Sie ein großartiges Produkt haben und Preis und Qualität stimmen, hilft Ihnen PLM dabei, die richtigen Produkte schneller auf den Markt zu bringen, damit Sie Ihren Mitbewerbern immer einen Schritt voraus sind. Leistungsstarke Kalenderplanungsfunktionen und mehr Transparenz in jeder Phase des Produktlebenszyklus bedeuten, dass Sie Produkte gemäß dem Zeitplan auf den Markt bringen und Engpässe rechtzeitig erkennen und beheben können. Seit der Einführung von Centric Manufacturing PLM konnte der Centric-Kunde VT Garment sein Time-to-Market um 20 % verkürzen.

Behalten Sie die Nase vorn!

Auch wenn viele Dinge nach einer Pandemie noch ungewiss sind, steht doch fest: Es gab noch nie eine bessere Zeit für Sportswear- und Outdoor-Marken, um auf digitale Innovation zu setzen. 

Wenn Sie im Bereich Sportswear und Outdoor tätig sind, tun Sie es führenden Unternehmen wie ASICS, Carhartt und Helsport gleich und setzen auch Sie auf Centric PLM, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen. 

Buchen Sie noch heute eine Demo!

Share this article