|



23 November, 2020

GilClaude stärkt mit Centric PLM™ Rückverfolgbarkeit und Produktivität

CAMPBELL, Kalifornien (USA), 24. November 2020 – Die französische GilClaude-Gruppe produziert Homewear, Nightwear und Sportswear für Damen, Herren und Kids für bekannte Multi-Kategorie- und Fashion-Retailer. Das Unternehmen hat sich für die Product Lifecycle Management (PLM)-Lösung von Centric Software entschieden. Centric Software bietet die innovativsten Enterprise-Lösungen für Unternehmen aus den Bereichen Fashion, Retail, Schuhe, Outdoor, Luxusartikel, Home Décor und Konsumgütern, mit denen diese Unternehmen die strategischen und operativen Ziele ihrer digitalen Transformation erreichen können.

Mit Kunden wie Carrefour, Leclerc, Casino und Galeries Lafayette war es für GilClaude entscheidend, den Produktlebenszyklus von der Konzeption bis zur Endkontrolle perfekt zu beherrschen sowie Kreativität, Agilität und Effizienz zu fördern, um sich den Marktbedürfnissen anzupassen.

GilClaude wurde 1958 gegründet und liegt strategisch günstig in Marseille, wo das technische Design und die Entwicklung ansässig sind. Das Unternehmen arbeitet mit eigenen Produktionsstätten in Ägypten, wodurch die Gruppe schnell auf die Herausforderungen des Marktes reagieren und sich auf die Innovation konzentrieren kann.

„Historisch gesehen sind wir ein kleines Unternehmen, aber es war schon immer unser Ziel, die effizientesten Tools einzusetzen. Wir haben bereits sehr früh eine Qualitätszertifizierung sowie ein ERP- und ein PDM-System eingeführt. Kürzlich wurde uns klar, dass wir die Reaktionsfähigkeit in den verschiedenen Phasen der Produktentwicklung verbessern und unsere Prozesse beschleunigen mussten“, erklärt Éric Ammar, CEO von GilClaude.

Als Experte für umfassende End-to-End-Services muss die Gruppe stets professionell agieren – ganz gleich, ob sie als Style-Office für die Marketingteams ihrer Kunden agiert oder ob es um Produktion und Logistik geht. Das erfordert eine nahtlose Zusammenarbeit und tadellose Workflows.

„Wir wünschten uns eine bessere Interface-Konnektivität mit unseren Plattformen im Ausland, um technische Produktionsdaten effizienter austauschen zu können, unsere Fertigungskette weiter zu automatisieren und die Produktionsüberwachung besser zu kontrollieren. Dazu wollten wir unsere Werkstätten und Offices direkt mit unseren internen Monitoring-Tools verbinden … Unser erstes Ziel mit diesem Projekt ist die Steigerung der Produktivität und der Umsetzungsgeschwindigkeit.“

GilClaude setzt auch auf die Partnerschaft mit Centric Software, um an einem Bereich zu arbeiten, der für die Gruppe schon immer wichtig war und immer mehr gefordert wird: die Verbesserung der Rückverfolgbarkeit jeder Produktkomponente, um den Anforderungen an Transparenz in Bezug auf Umweltauswirkungen und Corporate Social Responsibility gerecht zu werden.

„Wir hatten bereits ein gutes Maß an Rückverfolgbarkeit bei unseren Materialien und haben CSR-Initiativen schon immer in unseren Ansatz integriert. Beispielsweise achten wir beim Import von Produkten darauf, die nächstgelegenen Standorte zu wählen. Und jetzt gibt es Tools, mit denen wir die Wirksamkeit unserer Initiativen nachweisen können und die uns eine sehr klare Rückverfolgbarkeit ermöglichen. Der Umstieg auf moderne Tools wie Centric PLM ist für uns ein wichtiger Schritt, um uns auf die Zukunft vorzubereiten.“

Für GilClaude waren die Auswirkungen von Covid-19 – von unübersichtlichen Prozessen und neu gebildeten Teams im Home-Office bis hin zu Kunden im Lockdown – der Auslöser für die Entscheidung, eine neue Lösung zu finden, mit der die ehrgeizigen Ziele der digitalen Transformation erreicht werden konnten.

„Die Ausgereiftheit des PLM-Systems von Centric Software, das sehr übersichtliche, intuitive und benutzerfreundliche Interface und die Tatsache, dass die Lösung insgesamt viel fortschrittlicher ist als andere Lösungen am Markt“, waren für uns enorm wichtig“, erklärt der Gründer.

Von den Modulen überzeugte besonders AQL (Acceptable Quality Limits), das für die Final Inspection, also die finale Endkontrolle, konzipiert wurde. GilClaude stützt sich auf das Modul, um die Arbeit der Qualitätsprüfer zu erleichtern, die in den Produktionsstätten in den verschiedenen Produktionsstadien immer anwesend sind und unzählige Validierungsphasen managen müssen.

„Für ein kleines Unternehmen wie das unsere ist es eine große Herausforderung, eine potenziell komplexe digitale Transformation reibungslos umzusetzen. Der herausragende Support des technischen Teams von Centric war ein sehr wichtiger Faktor für uns“, so Gil Claude abschließend.

„Wir freuen uns, mit einem Unternehmen zusammenzuarbeiten, das sich so sehr für CSR-Initiativen engagiert und sich stark auf die Innovation und die Zukunft der Fashion-Branche konzentriert“, sagt Chris Groves, President und CEO von Centric.

 

Demo anforden

Gil Claude (www.gilclaude.com)

Die auf Knitwear spezialisierte GilClaude-Gruppe entwickelt Homewear-, Nightwear- und Sportswear-Kollektionen für Damen, Herren und Kids für den Massenvertrieb, den Versandhandel und spezialisierte Marken.

Das 1958 in Marseille gegründete Unternehmen, das von Eric Ammar, dem Enkel des Gründers, geleitet wird, verwaltet seine gesamte technische Entwicklung vor Ort und stützt sich dabei auf ein hauptsächlich im Mittelmeerraum angesiedeltes Sourcing. Die Gruppe hat eigene integrierte und zertifizierte Produktionsstätten in Ägypten und ein Purchasing-Office in der Türkei, um eine hohe lieferbezogene Effizienz zu gewährleisten.

Gil Claude hat die aktuellen Marktentwicklungen stets im Blick und stellt höchste Ansprüche an die Qualität seiner Produkte und Branchen. Deshalb kreiert Gil Claude sechs Kollektionen pro Jahr und setzt individuelle Entwicklungen nach den Wünschen seiner Kunden um. Das Style-Office zeichnet sich durch seine Kreativität, aber auch durch ein starkes Verlangen nach Innovation aus – sowohl in Bezug auf Materialien als auch bei der Verbesserung der Produktionsverfahren.

Die Gruppe beschäftigt derzeit 250 Mitarbeiter in Frankreich und anderen Ländern.

 

Centric Software (www.centricsoftware.com)

Von seinem Hauptsitz im Silicon Valley aus bietet Centric Software renommierten Unternehmen aus den Bereichen Fashion, Retail, Schuhe, Luxusgüter, Outdoor und Konsumgüter eine Plattform für die digitale Transformation. Das Aushängeschild des Unternehmens, die Plattform Centric 8 für das Product Lifecycle Management (PLM), bietet Funktionen der Enterprise-Klasse für die Merchandise-Planung, Produktentwicklung, das Sourcing sowie das Qualitäts- und Sortimentsmanagement, die speziell auf schnelllebige Konsumgüterindustrien zugeschnitten sind. Centric SMB liefert eine innovative PLM-Technologie und wichtige Branchenkenntnisse für aufstrebende kleine und mittlere Unternehmen. Die Centric Visual Innovation Platform (VIP) bietet eine neue, vollständig visuelle und digitale Plattform für die bessere Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung. Sie beinhaltet das Centric Buying Board zur Transformation des internen Einkaufs und zur Maximierung des Retail-Mehrwerts sowie das Centric Concept Board zur Förderung der Kreativität und der Weiterentwicklung von Produktkonzepten. Alle Centric-Innovationen verkürzen das Time-to-Market, fördern die Produktinnovation und senken die Kosten.

Centric Software ist mehrheitlich im Besitz von Dassault Systèmes (Euronext Paris: 13065, DSY.PA), dem weltweit führenden Anbieter von 3D-Design-Software sowie Lösungen für 3D-Digital-Mock-Up und PLM.

Centric Software hat bereits verschiedene Branchenauszeichnungen und Preise erhalten, darunter die Aufnahme in die Global-Top-100-Liste von Red Herring in den Jahren 2013, 2015 und 2016. Darüber hinaus wurde Centric von Frost & Sullivan in den Jahren 2012, 2016 und 2018 für seine unternehmerische Exzellenz ausgezeichnet.

Centric Software ist eine eingetragene Marke von Centric Software, Inc. Alle anderen Marken und Produktnamen sind Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Share this page

Kommende Veranstaltungen